LU 27287 - BECKER Eugen [1]


Patent-Anmeldung vom:     27. Juni 1942

Urkunde vom:                     30. Januar 1943


Neuerung des kombinierten Fahrradrahmens für Herren- und Damengebrauch


Gegenstand vorliegender Erfindung ist ein Fahrradrahmen, der durch Zusatz bezw. Abmontierung eines Konstruktionsteiles ohne irgend welche Schwierigkeit als Rahmen für ein Herren- sowie für ein Damenrad benutzt werden kann, gleichzeitig jedoch das Höchstmass an Sicherheit und Komfort gewährleistet.

Von der Konstruktion des Damenfahrrad-Rahmens, der Gegenstand des lux. Patentes Nr. 23470 (Abb. l) des Anmelders ist, ausgehend, lässt sich der Umbau in ein Herren-Fahrrad durch Aufmontierung eines waagerecht gelegenen Rohrstückes der gleichzeitig eine Sattelstützrohr-Muffe trägt an welche der Sattel befestigt wird. Zu diese Zweck muss jedoch das sogenannte Sitzrohr welches schräg aufwärts gerichtet das Gewicht des Fahrenden trägt, bei Serienherstellung ohne Kopfstück bezw. ohne Sattelbefestigungsvorsprung sein, um die vom Zusatzstück getragene Muffe auf das Rohrende aufzubringen.

Zur Erläuterung des Vorhergesagten dient die in anliegender Zeichnung, nur beispielsweise dargestellte Ausführungsform die jedoch in keiner Weise die Tragweite der Erfindung beschränkt. Vielmehr fallen alle Bauarten die das Merkmal des Erfindungsgedanken aufweisen unter den Patentschutz.


___________________________

[1] 78 Hollericherstrasse, Luxemburg