LU 27330 - REISSVERSCHLUSS A.G. « Ri-Ri »


Patent-Anmeldung vom:     28. September 1942

Urkunde vom:                     20. März 1943


Reisverschlüsse


Gegenstand der Erfindung ist eine Vorrichtung zur Herstellung von metallischen Reißverschlüssen, bei der Schneidstempel und Abfallkanal so ausgebildet werden, daß die Verschlußglieder nach dem Schneiden zwangsläufig um 90° gekantet werden, damit der Stempel im weiteren Niedergang die Verschlußglieder auf die Bandwulst aufsetzen und andrücken, oder auch auf eine beliebige Transportvorrichtung stecken kann, auf der sie gegebenenfalls fertig geformt, um dann auf die Bandwulst befestigt zu werden.

Gegenüber den bekannten Vorrichtungen, Verschlußglieder nach dem Schneiden ohne Zwischenveredlung auf das Stoffband aufzusetzen, ist die erfindungsgemässe Vorrichtung sehr leicht zu bedienen und bedingt wegen ihrer Einfachheit, niedrige Herstellungs- und Unterhaltungskosten. Die Vorrichtung eignet sich daher besonders für Kleinbetriebe, in denen keine hohen Ansprüche an den Werkzeugunterhalt gestellt werden können.

Die Zeichnung veranschaulicht den Gegenstand der Erfindung beispielsweise in einer möglichen Ausführungsart.

In das profilierte und veredelte Metallband 1 wird vom Prägestempel 2 die Nasenprägung 3 eingedrückt. Alsdann wird vom Lochstempel 4 die Aussparung 5 ausgeschnitten. Bei weiterem Vorschub des Metallbandes stößt dann das so vorgearbeitete Verschlussglied gegen das Arretierungsstück 6 und wird in dieser Stellung vom Stempel 7 abgeschnitten.

Damit das Verschlussglied beim Schneiden nicht abspringen kann wird es von der Feder 8 fest an den Schneidstempel angedrückt. Nach dem Schneiden stösst der vordere Teil des Verschlussgliedes auf den Anschlag 9, wo das Verschlussglied um 90° gekantet und durch den Widerstand der Feder 8 in die Aussparung 10 des Schneidstempels 7 eingedrückt wird. Der Stempel drückt dann das Verschlussglied längs der Führungsrippe 11 nach unten und dieses wird dann auf die Wulst 12 des Stoffbandes 13 aufgesetzt und angedrückt. Beim Aufsetzen auf eine Transportvorrichtung kann das Verschlussglied sowohl mit den Beinchen als auch mit dem Kopf nach unten gekantet werden.

___________________________

[1] 38 Theodor Körnerstrasse, Luxemburg